Seit September 2014 lebt bei uns eine 11-köpfige Hühnerschar, inklusive ihres Hahnes Constantin.

Das liebe Federvieh hat nach unserem Umzug ein brach liegendes Grundstück neben dem Haus bezogen. Schnell war ein schöner Hühnerstall gebaut, alles Nötige besorgt und die gefiederte Bande konnte einziehen.

 

Es mach eine Menge Spaß die Bande zu beobachten, sie scharren wie die Wilden und ein weiteres Rasenmähen entfällt wohl zukünftig.

Die Truppe, bestehend aus Sussex-, Bovan-, Rhodeländer-, Sperber-, brauen und schwarzen Hybridhühnern, sowie einer silberblauen Königsbergerhenne versorgt uns derzeit täglich mit durchschnittlich 5-6 frischen Eiern und folgt glücklich ihrem Anführer - Sperberhahn Constantin.

 

Im August 2015 haben wir unsere ersten eigenen Küken bekommen. 5 Stück an der Zahl schafften ihren Weg ins Leben in Naturbrut. Eine braune Henne hatte am 15.07.15 angefangen zu glucken und tatsächlich brütete sie 5 der zunächst 8 Eier aus. Die Kleinen, 4 Sperber und ein ganz weißes Küken schlüpften am 04./05. August. Es sieht momentan so aus, als seien es tatsächlich alles Hühnchen, sie sind nun knapp 2 Monate alt und es scheint kein Hähnchen dabei zu sein.